Sie sind hier: News

Nächste Events ... (*) = vereinsinterner Termin

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Trainingstreff
"Brettl's Garage"

In der Sommersaison (01.04.2016 bis 30.09.2016) finden die Trainings an Samstagen und Sonntagen jeweils ab 09:00 Uhr statt.

Lauftreff

Unsere Laufgruppe trifft sich Dienstags, um 18:00 Uhr, in Weißensand.

23.07.16 00:00

Erzgebirgstour - Tag 2

Mit noch leicht müden Beinen von gestern ging es heute früh zunächst in das Bergzeitfahren. Da dieses Rennen auch für Nicht-Tour-Starter offen war, nahmen auch Jessy sowie Jessi, Michel, Falk und Danny vom RST an der Quälerei teil.

Ich musste aufgrund meiner niedrigen Startnummer gleich zeitig ran. Nicht wirklich warm waren so die ersten Meter sehr schwer, aber je weiter ich die 5 km hinauf zum Oberbecken in Markersbach fuhr, desto besser fühlten sich die Beine an. Am Ende kam mit 15:13min eine ganz passable Zeit heraus, was einen Platz 14 unter den Tour-Startern bedeutete.

Jessy folgte mir etwas später. Sie konnte ihre gute Bergform bestätigen und erreichte bei den Damen sowie in der Altersklasse einen super dritten Platz. Auch unsere andere Jessi konnte in ihrer Altersklasse einen zweiten Platz einfahren. Auch Michel erreichte ebenso in seiner Altersklasse einen zweiten Platz. Falk und Danny absolvierten das ganze ebenfalls mit sehr guten Leistungen und somit war es ein sehr erfolgreicher Auftritt unseres Vereins.

Zwei Stunden später ging es dann für mich auf die 4. Etappe der Erzgebirgstour. Schon von Beginn an wurde das Tempo hoch gehalten, erst aufgrund einer Sprintwertung und dann kurz danach die erste Bergwertung kurz vor Crottendorf. Hier wurde das Tempo stark erhöht, sodass eine ca 20-köpfige Spitzengruppe entstand. Auch ich schaffte den Sprung in die Gruppe. In dieser ging es nun stetig bergauf über Oberwiesental hinauf zum Fichtelberg. Dem hohem Tempo musste ich, wie auch einige andere, erst kurz vorm Gipfel Tribut zollen und handelte mir knapp 15 Sekunden Rückstand ein.

Leider sind meine Abfahrtkünste nicht so ausgereift wie bei einigen der anderen Jungs. Ich düste zwar zunächst mit einem Mitstreiter, dann mit 5 weiteren in einer Verfolgergruppe die Abfahrt über Tellerhäuser nach Raschau zurück, dennoch verloren wir einiges an Zeit auf die Spitze. Am Ende konnte ich (wahrscheinlich) auf Platz 15 liegend die Etappe knapp 4 Minuten hinter der Spitze mit einem 31er Schnitt beenden. Damit bin ich mehr als zufrieden und hoffe nun, dass die Nacht mir viel Erholung bringt, sodass ich morgen bei der letzten Etappe noch mal ordentlich mit vorne fahren kann.

Vielen Dank auch wieder an Jessy sowie Jens Popp für die Fotos und natürlich für die Unterstützung von allen Seiten.